AppArtAwards 2012 an Kunst-Apps verliehen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:29, 17. Jul. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Karlsruhe (Deutschland), 17.07.2012 – Am 13. Juli 2012 wurde zum zweiten Mal der AppArtAward vom Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM) verliehen. Die Auszeichnung prämiert Apps mit ästhetischem Wert und auch „die kreative Integration und Nutzung technologischer Möglichkeiten“.

Insgesamt wurden 84 Apps eingereicht, die aus 13 Ländern kommen. Der mit 10.000 Euro dotierte künstlerische Innovationpreis ging an die App „Erkundung von Buchstaben, Sound und Technologie“ des Wiener Medienkünstlers Jörg Piringer. Das iOS-Spiel „Globosome“ von neun Studierenden der Filmakademie Baden-Württemberg mit Studienschwerpunkt Interaktive Medien wurde mit dem mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis Game Art prämiert. Der mit ebenfalls 10.000 Euro dotierte Sonderpreis Cloud Art wurde an die Android-App „Electric Sheep“ des New Yorkers Scott Draves verliehen.

Bei „Erkundung von Buchstaben, Sound und Technologie“ erzeugen Buchstaben entlang vom Benutzer auf das Tablet gezeichneten Pfade Töne und Animationen. Beim Spiel „Globosome“ muss eine Kugel durch die Spiellandschaft gesteuert werden. Bei „Electric Sheep“ wird das biologische Phänomen der Evolution und der Fortpflanzung nachempfunden, und dabei fungieren die etwa 450.000 teilnehmenden Rechner als ein verteilt arbeitender Supercomputer.

Das ZKM präsentiert eine Auswahl der Bewerber-Apps bis zum 13. Januar 2013, diese lassen sich auch vom Besucher ausprobieren.



Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]


Sieger
electricsheep.org
globosome.com
joerg.piringer.net