Anklageerhebung gegen John Demjanjuk

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 10:47, 14. Jul. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

München (Deutschland), 14.07.2009 – John Demjanjuk muss sich vermutlich bald vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft klagte Demjanjuk gestern, am 13. Juli 2009, an, im Jahr 1943 in 27.900 Fällen Beihilfe zum Mord geleistet zu haben. Ihm wird vorgeworfen, im Vernichtungslager Sobibor im besetzten Polen tausende meist jüdische Menschen in Gaskammern getrieben zu haben, wo sie ermordet wurden.

Falls der Prozess vom Landgericht München II zugelassen wird, wird wohl die Identität Demjanjuks eine entscheidende Rolle spielen. Dieser behauptet, in Sobibor als Gefangener und Landwirtschaftsarbeiter gewesen zu sein. Die Verteidigung kündigte an, nach Zustellung der Anklageschrift eine Verteidigungsstrategie auszuarbeiten. Die Staatsanwaltschaft stützt ihre Anklage unter anderem auf einen SS-Dienstausweis, den Experten Demjanjuk zugeordnet haben.

Wann die Verhandlung beginnen soll, ist noch unklar.

Quellen