Alexander Wurz wird Test- und Ersatzfahrer bei Williams-Cosworth

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 13:14, 3. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Grove (Vereinigtes Königreich), 02.01.2006 – Bereits seit einigen Tagen wurde spekuliert, dass der ehamalige Benetton-Pilot Alexander Wurz nach fünf Jahren als Test- und Ersatzfahrer bei McLaren-Mercedes in der kommenden Saison den gleichen Job bei Williams-Cosworth übernehmen wird. Dies wurde nun von seinem neuen Arbeitgeber bestätigt. Er wird den FW 28 jeweils an den Freitagen vor den Rennen sowie bei Testfahrten steuern. Für den Fall, dass einer der beiden Einsatzpiloten Mark Webber (Australien) und Nico Rosberg ausfallen sollte, wird Wurz auch Rennen bestreiten.

„Seit ich Frank Williams bei einem Tourenwagenrennen 1996 getroffen habe, wollte ich für sein Team fahren und ich bin erleichtert, dass ich nun diese Chance erhalten werde,“ zeigte sich der 31-jährige Österreicher zufrieden. „Ich freue mich darauf mit dem Team in die Saison 2006 zu starten und mit Mark und Nico großartige Resultate zu erzielen.“

Auch Teamchef Sir Frank Williams ist „mit der Einigung zufrieden.“ „Alle bei Williams glauben daran, dass Alex die Performance verbessern kann.“

Themenverwandte Artikel

Quellen