Air Berlin übernimmt Deutsche BA

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20:35, 17. Aug. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 17.08.2006 – Für einen Betrag im „zweistelligen mittleren Millionenbereich“ hat die deutsche Fluggesellschaft Air Berlin, die zu den so genannten Billigfluganbietern gehört, die ebenfalls in diesem Marktsegment angesiedelte Fluggesellschaft Deutsche BA gekauft. Das teilte der Vorstandschef der Air Berlin, Joachim Hunold, am Donnerstag mit. Der Kaufpreis könne aus eigenen Barmitteln aufgebracht werden.

„Die Streckennetze von Air Berlin und dba ergänzen sich hervorragend, weil es keine Überschneidungen gibt“, so Hunold weiter. Während die dba hauptsächlich Flüge innerhalb Deutschlands anbietet, besitzt die Air Berlin ein europaweites Streckennetz. Die Passagierzahlen beider Fluggesellschaften werden dann bei 20 Millionen Passagieren pro Jahr liegen. Damit gelingt es der neuen Gesellschaft, näher an den Marktführer „Deutsche Lufthansa“ heranzurücken, die jedoch bei 50 Millionen Fluggästen jährlich liegt.

Die Börse reagierte positiv auf die Nachricht. Die Air-Berlin-Aktien stiegen am Vormittag um fast zehn Prozent.

Themenverwandte Artikel

Quellen