Acht Tote auf Fidschi durch tropisches Unwetter

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 18:15, 13. Jan. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Lage der Fidschi-Inseln

Suva (Fidschi), 13.01.2009 – Ein tropisches Unwetter hat im Westen von Viti Levu zu Überschwemmungen geführt. 6.000 bis 10.000 Inselbewohner mussten vor dem Hochwasser flüchten und fanden in Schulen sowie anderen öffentlichen Gebäuden Unterschlupf. Nach Behördenangaben sind sechs Menschen ertrunken, zwei weitere starben durch Erdrutsche. In manchen Gebieten stand das Wasser mehr als drei Meter hoch.

Inzwischen geht das Hochwasser zwar zurück, aber schon haben die Meteorologen des Inselstaates ein weiteres tropisches Tiefdruckgebiet angekündet. In Teilen Viti Levus wurde nach der Erklärung des Notstandes eine nächtliche Ausgangssperre verhängt, um Plünderungen zu vermeiden.

Vier Tage Dauerregen haben Nadi, Ba, Sigatoka und Labasa sowie viele Dörfer auf der Hauptinsel des Archipel überflutet. Straßen und Brücken litten durch das Hochwasser, und der Bestand an Zuckerrohr wurde geschädigt. Die Behörden fürchten nun den Ausbruch von Seuchen durch verunreinigtes Trinkwasser.

Quellen