85 Tote bei Flugzeugabsturz in Westafrika

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Malabo (Äquatorial-Guinea), 17.07.2005 – Über der äquatorial-guineischen Hauptstadt Malabo hat sich am Samstagabend MESZ ein Flugzeugabsturz mit bis zu 85 Toten ereignet.

Die alte Maschine der russischen Marke Antonow soll Angaben des spanischen Rundfunks zufolge kurz nach dem Start zerschellt sein. Die Ursache sei aber bisher noch ungeklärt. Weiterhin sei die Maschine der Fluggesellschaft Air Equateur überfüllt gewesen. Die Angabe über die Menschen an Bord schwankt nach verschiedenen Quellen zwischen 48 und 85.

Die Maschine befand sich auf dem Weg von Malabo nach Bata. Der westafrikanische Kleinstaat Äquatorial-Guinea war früher eine spanische Kolonie.

Seit Samstag Nachmittag wurde die Antonow vermisst, später hatten Einwohner die Maschine am Boden zerstört aufgefunden.

Themenverwandte Artikel

Quellen