62. Jahrestag des Hitler-Attentats

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 11:17, 23. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 23.07.2006 – In Erinnerung an den 62. Jahrestag des Anschlags der Verschwörergruppe um Oberst Graf Schenk von Stauffenberg auf Adolf Hitler fanden in Berlin am Donnerstag, den 20. Juli 2006 diverse Feierlichkeiten statt.

290 Rekruten legten im Berliner Bendlerblock ein feierliches Gelöbnis ab. Der deutsche Verteidigungsminister Franz Josef Jung hielt eine Rede und legte einen Kranz im dortigen Ehrenhof ab. Am Abend gedachte die deutsche Bundesregierung mit einer Feierstunde des Bombenattentats. Auch hier war Jung anwesend, zusätzliche Grußworte kamen vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) und von Berlins regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit. Im Bendlerblock wurden vor 62 Jahren vier Widerstandskämpfer erschossen.

Am 20. Juli 1944 hatte eine Verschwörergruppe um Stauffenberg im Führerhauptquartier „Wolfsschanze“ versucht, mittels einer Bombe Adolf Hitler zu töten. Auf Grund mehrerer Zufälle misslang das Attentat. Die Verschwörer wurden daraufhin hingerichtet.

Themenverwandte Artikel

Quellen