600 Jahre alte Papst-Siegel in Greifswald entdeckt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Papst Bonifatius IX.

Greifswald (Deutschland), 15.07.2005 – Bei Ausgrabungen auf dem Gelände der Universität Greifswald haben Archäologen vier rund 600 Jahre alte Papst-Siegel in einem Latrinenschacht gefunden. Die auch als „Bullen“ bezeichneten Bleisiegel dienten Papst Bonifatius IX. zur Autorisierung von Urkunden und waren im 14. Jahrhundert mit Hanf- oder Seidenfäden an den Schriftstücken befestigt worden.

Hauke Jöns, Abteilungsleiter im Landesamt für Bodendenkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern, wertet den Fund als sensationell: Vier solcher Bullen an einem Ort zu finden, sei äußerst ungewöhnlich. Im vergangenen Jahrzehnt seien trotz intensiver Ausgrabungstätigkeit in Deutschland nur vereinzelt vergleichbare Siegel gefunden worden.

Die Siegel waren bereits am Montag vergangener Woche entdeckt und zunächst auf Echtheit und Herkunft untersucht worden. Später sollen die Stücke im Rahmen der Ausstellung „Archäologie unter dem Asphalt“ in Wismar gezeigt werden.

Weblinks

Quellen