22-jähriger verliert bei Wohnhausbrand in Pirmasens sein Leben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 11:12, 20. Jul. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Pirmasens (Deutschland), 20.07.2007 – Am frühen Dienstagabend ist im südpfälzischen Pirmasens ein 22-jähriger Mann ums Leben gekommen. Aufgrund eines technischen Defektes in einem Klimagerät brach das Feuer in der Dachgeschosswohnung des 22-Jährigen aus.

Als die Löschmannschaften gegen 18:00 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen, stand die Kleidung des jungen Mannes bereits in Flammen. Dieser sprang dann – vermutlich, um sich vor dem Feuer zu retten – aus dem zweiten Obergeschoss in die Tiefe. Obwohl er mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik in Ludwigshafen geflogen wurde, erlag er später seinen Brand- und Sturzverletzungen.

Die Staatsanwaltschaft hat angekündigt, ihn obduzieren zu lassen. Nach Polizeiangaben wurde bei Aufräumarbeiten in dem Haus eine scharfe Handgranate aus dem zweiten Weltkrieg gefunden, die vom Kampfmittelräumdienst entfernt wurde. Ein Zusammenhang zwischen dem Sprengkörper und dem Brand wird nicht ausgeschlossen.

An dem Haus entstand ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro. Die Eltern des jungen Mannes erlitten einen lebensbedrohlichen Kreislaufzusammenbruch.

Quellen