1. FC Saarbrücken steigt in die Regionalliga ab

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Saarbrücken (Deutschland), 08.05.2006 – In der Zweiten Fußball-Bundesliga ist gestern eine weitere Entscheidung gefallen. Der 1. FC Saarbrücken steht als dritter Absteiger nach den Sportfreunden aus Siegen und dem LR Ahlen fest. Der Club aus dem Saarland verlor das entscheidende Spiel bei 1860 München vor 60.000 Zuschauern mit 0:1. Der Torschütze für die Münchener war Patrick Milchraum in der siebten Minute mit einem Linksschuss aus der Distanz. Die Vorarbeit leistet sein Mitspieler Matthias Lehmann.

Einen Tag nach dem Spiel am 2. Mai gegen Kickers Offenbach, was man mit 0:4 verlor, wurde der Trainer Rudi Bommer entlassen und durch den Co-Trainer Didier Philippe ersetzt. Es war somit der siebte Trainerwechsel in sechs Jahren. Doch der Wechsel brachte offenbar nicht den gewünschten Erfolg. Auffällig war auch, dass Saarbrücken drei Platzverweise in dem Spiel kassierte. Es traf den Spieler Thorsten Nehrbauer in der 62. Minute, Chadli Amri in der 90. Minute nach einer Notbremse und Aimen Demai in der Nachspielzeit.

Quellen