„Wetten dass..?“ abgebrochen: Kandidat springt in fahrendes Auto

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 11:52, 5. Dez. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Düsseldorf (Deutschland), 04.12.2010 – Die Samstagabendshow „Wetten dass..?“ wurde nach einem Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch abgebrochen. Der 23-Jährige versuchte in einer Wette bei der von Thomas Gottschalk moderierten Sendung, mit Hilfe von sogenannten Federstelzen über ihm entgegenkommende Autos zu springen. Was beim vierten Versuch geschah, konnte auf Grund der Kameraperspektive nicht genau erkannt werden. Nach dem Sprung landete Samuel Koch jedoch mit dem Gesicht nach unten auf dem Boden. Er wurde sofort von einem Notarzt betreut, während das ZDF die Sendung unterbrach und ein Notband startete. Wenig später teilte Thomas Gottschalk den Zuschauern mit, dass die Sendung abgebrochen werde. „Ich bitte um Verständnis. Es ist das erste Mal in meiner langen Karriere, dass so etwas passiert. Das ist das Allerschlimmste, wir bedauern das unendlich. Ich habe immer gesagt, dass wäre für mich das Allerschlimmste, wenn meinen Kandidaten so etwas passiert“, sagte Thomas Gottschalk. Das Auto, das zum Sturz des jungen Mannes führte, wurde von dessen Vater gesteuert, seine Mutter saß im Publikum. Thomas Gottschalk meldete um 22.45 Uhr in der Sendung „Heute Journal“, es gehe Samuel Koch den Umständen entsprechend gut. Noch nie wurde in der Geschichte von „Wetten dass..?“ eine Sendung auf Grund eines Unglücks abgebrochen.

Quellen