„Herz von St. Pauli“ gestorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 09:26, 20. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hamburg (Deutschland), 20.10.2006 – Er zählte zu den Initiatoren des Bettlermarschs und zu den Mitbegründern des „CaFée mit Herz“ im Hamburger Stadteil St. Pauli, das für Obdachlose im ehemaligen Hafenkrankenhaus eingerichtet wurde. Zuvor half Holger Hanisch, die Initiative „Ein Stadtteil steht auf“ zu gründen. Diese setzt sich für den Erhalt des Hafenkrankenhauses ein und erreichte schließlich, dass dort ein Sozial- und Gesundheitszentrum entstand.

Holger Hanisch war zudem Mietervertreter und bei Philips als Betriebsrat aktiv. Aus Protest gegen geplanten Sozialabbau kündigte Hanisch bei Philips. Als Schwulenaktivist gründet er die Demokratische Schwulen-Initiative, um die DKP von ihrem schwulenfeindlichen Kurs abzubringen.

Am 16. Oktober 2006 starb Holger Hanisch im Alter von 56 Jahren an Leukämie. Die offizielle Trauerfeier findet am heutigen Freitag um 17:00 Uhr in der St.-Pauli-Kirche statt.

Quellen