Österreichischer UN-Mitarbeiter gilt offiziell noch als vermisst

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Graz (Österreich), 27.07.2006 – Wie die Zeitung Salzburger Nachrichten in ihrer Donnerstagausgabe berichtet, soll es sich bei dem österreichischen Opfer des israelischen Angriffs auf einen UNO-Beobachtungsposten im Libanon um den 44-jährigen Major Hans-Peter L. aus Graz handeln, Vertragsbediensteter beim dortigen Kommando „Internationale Einsätze“. Am 16. August hätte der gebürtige Burgenländer in seine Heimat zurückkehren sollen. Offiziell gilt der Österreicher noch als vermisst, da bisher nur die Leiche des chinesischen UN-Mitarbeiters identifiziert werden konnte.

Themenverwandte Artikel

Quellen