Wetterchaos in Mitteldeutschland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 09:58, 17. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Dresden / Erfurt / Magdeburg (Deutschland), 17.12.2005 – Eine Sturmfront traf gestern Mitteldeutschland und hinterließ hohe Sachschäden. Der Verkehr kam weitgehend zum Erliegen, Veranstaltungen wurden abgesagt oder verlegt, und sogar die Weihnachtsmärkte in Dresden, Chemnitz und Plauen mussten wegen orkanartiger Sturmböen zeitweise schließen.

Im thüringischen Altenburger Land und im Kyffhäuser Kreis sowie in den sächsischen Kreisen Kamenz und Bautzen fiel der Strom aus. Auf den Autobahnen wurden Fahrzeuge und Bäume durch Windböen auf die Fahrbahnen geschleudert, so dass diese blockiert waren. Vielerorts knickten Strommasten und Bäume um, und es wurden Dächer abgedeckt.

Quellen