Sommer-Grand-Prix-Skispringen 2008: Andreas Kofler siegt in Einsiedeln

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 12:41, 3. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Schanze in Einsiedeln

Einsiedeln (Schweiz), 03.08.2008 – Am Freitag, den 1. August sprangen die Skispringer beim Sommer-Grand-Prix-Skispringen 2008 in Einsiedeln in der Schweiz auf der AKAD-Schanze.

Der Österreicher Andreas Kofler siegt mit 139,4 Punkten vor dem Österreicher Gregor Schlierenzauer mit 138,3 Punkte und Thomas Morgenstern mit 135,4 Punkte. Auf Platz vier landete der Obersdorfer Georg Späth. Die anderen deutschen: Michael Uhrmann wurde zwölfter, Michael Neumayer wurde 17., Martin Schmitt wurde 22. und Stephan Hocke sprang auf Platz 42. Wegen schlechten Wetters gab es nur einen Wertungsdurchgang.

Schlierenzauer konnte mit 121 Meter einen neuen Schanzenrekord aufstellen. Auch sehr stark waren die Japaner, denn die hatten vier Skispringer unter den Top 20, überzeugen konnte der Franzose Emmanuel Chedal als fünter und dies war sein bestes Ergebnis.

Der nächste Sommer-Grand-Prix-Skispringen 2008 findet am 3. August in Courchevel in Frankreich statt.

Quellen