Plattdeutsche Wikipedia hat jetzt mehr als 20.000 Artikel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:32, 26. Dez. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Eingangsseite der plattdeutschen Wikipedia mit dem Verbreitungsgebiet der Sprache
Der Kommunalverband „Ostfriesische Landschaft“ mit Sitz in Aurich vertritt auch die Interessen der Regionalsprache

Aurich (Deutschland), 26.12.2012 – Die Internet-Enzyklopädie Wikipedia existiert in 285 Sprachenversionen. Sogar manche Dialekte haben eine eigene Version. Das Plattdeutsche spielt hier insgesamt gesehen nur eine verhältnismäßig geringe Rolle und liegt im Rang etwa mit dem Kurdischen und Kirgisischen gleichauf. Dennoch ist es beachtlich, dass nunmehr die Marke von 20.000 Artikeln überschritten werden konnte. Die plattdeutsche Wikipedia startete vor fast zehn Jahren am 27. April 2003.

Plattdeutsch - auch als Niederdeutsch bezeichnet - ist kein Dialekt (Mundart), sondern eine eigenständige westgermanische Sprache, die hauptsächlich im Norden Deutschlands sowie im Osten der Niederlande verbreitet ist. In anderen Ländern der Welt wird die Sprache von Auswanderern gepflegt, die sich der Heimat besonders verbunden fühlen. Es wird geschätzt, dass rund 10 Millionen Menschen die Sprache verstehen und etwa eine Million Menschen diese als ihre Muttersprache bezeichnen. Die Sprache ist seit 1999 als Minderheitensprache anerkannt und hat in Deutschland und den Niederlanden den Status einer zweiten Amtssprache. Das bedeutet, dass Bürger Anträge und Anfragen bei Behörden in Plattdeutsch stellen und auch eine Antwort in derselben Sprache verlangen können.

In Deutschland werden die Pflege und der Erhalt der Sprache staatlicherseits vom Kommunalverband „Ostfriesische Landschaft“ und privat von mehreren Vereinen unterstützt. In Niedersachsen wurde im September 2011 erstmals eine Landtagssitzung in Plattdeutsch abhalten.


WikiMedia Proejkts1.jpg

In diesem Artikel wird die Wikimedia Foundation oder eines ihrer Projekte erwähnt.
Auch Wikinews ist ein Projekt der Wikimedia Foundation.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]