Larry King hält seine letzte Talkshow

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 15:46, 18. Dez. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Larry King (2006)

Los Angeles (Vereinigte Staaten), 18.12.2010 – Die US-amerikanische Talkshowlegende Larry King moderierte am 16. Dezember im amerikanischen Fernsehsender CNN die letzte Ausgabe der fast täglich gesendeten Show „Larry King Live“. King hatte in seiner mehr als 50-jährigen Tätigkeit als Moderator über 40.000 Interviews geführt, darunter viele mit hochrangigen Politikern und anderen Prominenten.

Von 1978 bis 1994 wurde King mit seiner Radioshow „The Larry King Show“ bekannt. Die Fernsehshow „Larry King Live“ auf CNN moderierte er seit 1985. Sie wurde jeden Werktagabend gesendet. Zu wichtigen Ereignissen, wie der Invasion des Irak 2003 oder dem Hurrikan Katrina, sendete er auch über mehrere Wochen hinweg jeden Tag. Von seinen Interviewpartnern wurde King wegen seiner freundlichen Art geschätzt, was ihm aber auch die Kritik einbrachte, bei den Interviews zu nachsichtig zu sein. Die Sendung litt zuletzt unter einem Rückgang der Zuschauerquote; allein im letzten Jahr war die Quote um 40 Prozent gesunken.

Bei der letzten Ausgabe von „Larry King Live“ waren großkalibrige Gäste anwesend, darunter Ex-Präsident Bill Clinton und der Gouverneur von Kalifornien Arnold Schwarzenegger. Präsident Obama meldete sich per Videoschaltung zu Wort und dankte King für seine Arbeit, die Generationen von Amerikanern die Augen für die Welt geöffnet habe.

Vollständig möchte der 77-Jährige aber noch nicht aufhören. Er will weiterhin zu speziellen Anlässen Talkshows bei CNN moderieren und auch im Radio und anderweitig tätig sein.

Quellen