Explosionen beim Boston-Marathon: Drei Tote, über hundert Verletzte

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 02:27, 17. Apr. 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Spurensicherung nach der Explosion

Boston (Vereinigte Staaten), 17.04.2013 – In der Nähe des Copley Square im Zentrum der Stadt kam es am 15. April 2013 gegen 14:45 Uhr Ortszeit, rund zwei Stunden nachdem die ersten Läufer des Boston-Marathons das Ziel erreicht hatten, zu zwei Bombenexplosionen. In Folge dessen wurden drei Menschen getötet.

Mehr als 170 Personen wurden verletzt. 89 Menschen konnten das Krankenhaus laut CNN am Dienstagnachmittag wieder verlassen. Augenzeugen berichteten, dass einigen Personen Körperteile abgerissen wurden und viele schwer verletzt wurden. Weitere Sprengsätze wurden entschärft oder kontrolliert zur Explosion gebracht.

Über den Hintergrund der Tat ist bisher nichts bekannt. US-Präsident Barack Obama sagte am Dienstag, einen Tag nach den Explosionen, es habe sich um einen „terroristischen Akt“ gehandelt. Die Behörden wüssten aber nicht, ob eine Gruppe oder ein Einzeltäter dahinter stecke. Auch die Motive seien noch unklar. Nach jüngsten Meldungen waren die Sprengsätze aus Schnellkochtöpfen zusammengesetzt, die mit Metallkugeln und Nägeln gefüllt waren.

Die amerikanische Bundesluftfahrtbehörde FAA hatte den Luftraum unmittelbar nach den Explosionen über Boston vorübergehend geschlossen. Außerdem war der U-Bahnverkehr vorsorglich angehalten worden. Auch an anderen Orten in den USA wurden die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt, unter anderem in New York City und in Washington, wo das Umfeld des Weißen Hauses teilweise geräumt wurde.

Bilder vom Ort des Anschlags.
Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „Anschlag auf den Boston-Marathon 2013“.

Quellen[Bearbeiten]