Wiesbadener SPD ohne Bürgermeisterkandidat

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:44, 5. Jan. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Wiesbaden (Deutschland), 05.01.2007 – Die SPD in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden versäumte, dem Wahlamt ihren Oberbürgermeister-Kandidaten fristgerecht mitzuteilen. Sie wird daher auf einen eigenen Wahlkampf für die Direktwahl des Oberbürgermeisters verzichten müssen. Der ehemalige Wiesbadener Stadtdekan Ernst-Ewald Roth war für diesen Posten bereits im April des vergangenen Jahres von der Partei nominiert worden. Der Limburger Bischof Franz Josef Kamphaus beurlaubte Roth damals in der Folge von allen seinen Aufgaben. Es ist ihm des katholischen Kirchenrechts wegen nicht erlaubt, politische Ämter zu übernehmen. Nach diesem Fiasko trat die Parteiführung der SPD Wiesbaden geschlossen zurück.

Quellen