US-Senat segnete von Hayden als CIA-Chef ab

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 15:50, 27. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Das Kapitol in Washington

Washington D.C. (Vereinigte Staaten), 27.05.2006 – Der 61-jährige Michael Hayden wird neuer CIA-Chef. Der US-Senat hat am Freitag der Berufung Haydens zugestimmt. Somit ist der letzte Schritt im Rahmen der Ernennungsprozedur positiv für Hayden abgelaufen.

Der Geheimdienstausschuss des Senats hatte bereits am Dienstag mit zwölf gegen drei Stimmen die Nominierung Haydens unterstützt. Der US-amerikanische Ex-Luftwaffengeneral erhielt bei der Abstimmung im Senat 78 Ja- und 15 Nein-Stimmen. Dieses Abstimmungsergebnis bedeutet, dass zahlreiche demokratische Senatoren für den bisherigen Stellvertreter des nationalen Geheimdienstdirektors John Negroponte gestimmt hatten.

Hayden ist umstritten, weil er in seiner Funktion als Direktor der NSA die Verantwortung für ein umfangreiches Abhörprogramm trug.

Themenverwandte Artikel

Quellen