Steigende Fluggastzahlen für Billigflieger Ryanair am Standort Bremen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 18:30, 15. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Eine Maschine des Billigfliegers Ryanair auf dem Rollfeld des Bremer Flughafens

Bremen (Deutschland), 15.08.2008 – 100.000 Fluggäste im Juli 2008 meldet die irische Fluggesellschaft Ryanair vom Flughafen Bremen allein für den Monat Juli. Zum Vergleich: Die Gesamtzahl der Flugpassagiere am Flughafen Bremen betrug nach Angaben des Flughafens im Juni 2007 220.853 Passagiere. Nach Angaben der Ryanair-Sprecherin Anja Seugling gegenüber dem Weser-Kurier ist der Flughafen Bremen der am stärksten expandierende Standort des Billigfliegers. Ein Viertel der Passagiere von Ryanair am Standort Bremen sind Geschäftsleute. Die übrigen Fluggäste nutzen den Anbieter für das Erreichen touristischer Ziele. Das Hotel- und Gaststättengewerbe profitiert offenbar ebenfalls von der positiven Entwicklung des Fluggeschäfts in Bremen. 54 Prozent der Passagiere haben laut einer Umfrage des Flughafens Bremen als Ziel und halten sich hier durchschnittlich bis zu drei Tagen auf. Für Lübeck hat Ryanair ausgerechnet, dass pro Fluggast etwa 90 Euro in der Stadt ausgegeben werden – für Unterbringung, Verpflegung und andere Dinge.

Die Zahl der Fluggäste entwickelte sich am Flughafen Bremen in den letzten Jahren sehr positiv. Insgesamt verbuchte der Flughafen im Jahr 2007 laut aktueller Statistik 2.232.018 Passagiere. Damit steigerte sich Fluggastaufkommen gegenüber dem Vorjahr (1.697.881 Passagiere) um 31,5 Prozent. Die Zahl der Starts und Landungen am Bremer Flughafen stieg gegenüber dem Vorjahr um rund 5000 auf 45.213 im Jahr 2007. Der Flughafen nennt als Hauptursache des anhaltenden Booms in Bremen die positive Geschäftsentwicklung von Ryanair am Standort Bremen. Auch der gewerbliche Flugverkehr verzeichnete eine Steigerung um 14,2 Prozent. Demgegenüber verzeichnete der Touristiksektor ein Minus von 10,4 Prozent.

Für das laufende Jahr erwartet der Flughafen eine weitere positive Verkehrsentwicklung angesichts der ehrgeizigen Expansionsziele von Ryanair. So werden seit April 2008 auch die Flughäfen Manchester und Edinburgh angeflogen.

Themenverwandte Artikel

Quellen