Nepal: König Gyanendra vereidigte neuen Premierminister

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:56, 30. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kathmandu (Nepal), 30.04.2006 – Girija Prasad Koirala ist der Name des neuen nepalesischen Premierministers, der heute von König Gyanendra feierlich im königlichen Palast vereidigt wurde. Der 84-Jährige war bereits dreimal Premierminister seines Landes. Er ist außerdem Vorsitzender der Nepal Congress Partei.

Die Ernennung Koiralas macht die politische Wende deutlich, vor der Nepal nach wochenlangen Protesten nun steht. Der König hatte dem Druck der Massendemonstrationen in der Hauptstadt nachgegeben und versprochen, das Parlament wieder zuzulassen, dass er im November 2005 entlassen hatte.

Die Vereidigung Koiralas war ursprünglich für Freitag vorgesehen, musste jedoch aus gesundheitlichen Gründen auf der Seite Koiralas verschoben werden.

Das Parlament hatte am Freitag erstmals nach seiner Absetzung wieder getagt. Auch am heutigen Sonntag kommt das Parlament zusammen. Auf der Tagesordnung steht die Vorbereitung von Wahlen und die Einrichtung einer verfassunggebenden Versammlung – eine der Hauptforderungen der Oppositionsbewegung unter Einschluss der maoistischen Rebellen. In einem Schreiben an das Parlament hatte der erkrankte designierte Premierminister bereits dargelegt, dass eines seiner politischen Hauptziele das Erreichen einer Übereinkunft mit den maoistischen Rebellen sei, die sich bereit erklärt hatten, am politischen Prozess mitzuwirken und auf die Anwendung von Waffengewalt zu verzichten. Koirala hatte darauf hingewiesen, dass seine Regierung die Waffenruhe mit den Maoisten beachten werde.

Themenverwandte Artikel

Quellen