Meinungen:Bonn: Schwere Körperverletzung mit islamistischem Hintergrund

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikinews commentary.svg

Diese Kommentarseite bezieht sich auf den Artikel
Bonn: Schwere Körperverletzung mit islamistischem Hintergrund

 Kommentar hinzufügen 

Bitte beachte unsere Regeln für Kommentare:

  • Bitte signiere deinen Beitrag am Ende immer mit 2 Bindestrichen und vier Tilden --~~~~ oder klicke auf das Füllersymbol
  • Der Kommentar muss sich auf das Artikelthema beziehen
  • Der Kommentar darf Wikinews nicht als Werbeplattform, Veranstaltungskalender oder Medium für den Aufruf zu Demonstrationen missbrauchen
  • Der Kommentar darf nicht gegen die Regel „Keine persönlichen Angriffe“ verstoßen
  • Der Kommentar darf nicht gegen geltendes Recht verstoßen

Bei Missachtung dieser Regeln können Konsequenzen drohen.

"Islam"istisch?[Bearbeiten]

Danke für den informativen Artikel! Aber es ärgert mich, dass solche Taten in der Öffentlichkeit als "islamistisch" bezeichnet werden.

Die Täter sind Leute, die in den Augen von 99,9% der Muslime der Welt schlicht und ergreifend Schwerverbrecher sind und ebenso schwer bestraft gehören.

Da laufen also irgendwelche Psychopathen herum, begehen Gewalttaten, die sie mit ihrer Vorstellung eines im Koran nicht existierenden Islam begründen und schon bekommt die Welt das als "islamistisch" vorgestellt. Und das klingt natürlich so, als wären die besonders intensiv auf den Koran ausgerichtet oder sowas, dabei sind das einfach nur Irre, die hier ein Verbrechen begangen haben, evtl. verleitet von anderen Irren, die, wie gesagt, maximal 0,1% der Moslems ausmachen.

Um mal ein paar Fakten zu nennen: Im Iran würde man für so eine Tat in den Knast gehen, wahrscheinlich sogar lebenslänglich (in Saudi Arabien wahrscheinlich nicht, da sind ja genau diese Psychopathen an der Macht und die besten Freunde der USA... sollte man mal drüber nachdenken).

Und die Richter in Deutschland lassen gegenüber solchen Psychos dann auch noch Milde walten mit der Begründung, dass das nunmal deren kultureller Hintergrund sei. Und das ist die größte Beleidigung für alle Moslems, die so eine Tat als genauso skandalös empfinden wie wir.

PS: Ich selber bin konservativer Christ und genau deshalb finde ich solche subtilen Verdrehungen in den Medien umso abscheulicher, da hier letztlich 99,9% der Anhänger einer Religion (gewollt oder ungewollt) "durch die Blume" diffamiert werden. --192.109.190.88 10:20, 4. Jan. 2013 (CET)