Karlsruher SC kassiert erste Saisonniederlage

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 09:55, 4. Dez. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Karlsruhe (Deutschland), 04.12.2006 – Nach 14 Spielen ohne Niederlage musste der Karlsruher SC am Sonntag zum ersten Mal in dieser Zweitligasaison den Platz als Verlierer verlassen. Das Team von Trainer Edmund Becker unterlag im heimischen Wildparkstadion dem Team von Erzgebirge Aue mit 0:1.

22.000 Zuschauer sahen ein Heimteam, das sich von Anfang an schwer gegen die in der Deckung gut organisierten Gäste tat. Aue zog sich weit zurück, und dem KSC fehlten die Ideen, diese Abwehr zu knacken. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Nur kurz nach Wiederanpfiff sorgte der Georgier David Siradze für Jubel unter den zirka 700 Gästefans. Unter Mithilfe des Karlsruher Keepers Markus Miller, der nach einem Freistoß am Ball vorbeisegelte, köpfte er in der 48. Minute ins leere Tor. Die Karlsruher erhöhten jetzt das Tempo, erspielten sich einige Chancen, doch verwerteten diese nicht. Kurz vor Schluss wurde der Auer Torschütze wegen einer Schwalbe mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. In der Nachspielzeit gab es dann noch zwei Höhepunkte. Zuerst vergab der Auer Richard Dostálek freistehend vor Miller die endgültigen Entscheidung, dann köpfte der Karlsruher Edmond Kapllani nur gegen die Latte. Am Ende Stand ein Torschussverhältnis von 22:4 und ein Eckenverhältnis von 10:1 für die Badener, doch zum Tor reichte es nicht mehr.

Durch diese Niederlage verliert der KSC die Tabellenführung an Hansa Rostock. Der FC Erzgebirge Aue befindet sich weiter im Aufwind. Für die Sachsen war dies bereits der fünfte Sieg in Folge.

Themenverwandte Artikel

Quellen