Jena: Kritik am Beschluss zur Schließung des Jugendzentrums Eastside

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jena (Deutschland), 05.10.2005 – Die Mitglieder der AG Jugendarbeit in Jena kritisierten den Beschluss des Geschäftsführers der AWO Frank Albrecht, das Jugendzentrum „Eastside“ in Jena-Ost zu schließen. Die freien Träger der Jugendarbeit in Jena kritisierten, dass auch anderen Einrichtungen das Geld gekürzt wurde und nicht nur von der Stadt Geld für die Projekte zu erwarten seien. Albrecht hingegen sagte, „als Geschäftsführer der AWO muss ich meine wirtschaftliche Verantwortung für unsere gemeinnützige Organisation wahr nehmen.“ Er sieht das Risiko für die weitere Betreibung des Jugendzentrums jedoch zu hoch. Er betonte auch noch einmal, dass es ihm lieber gewesen wäre, wenn man die Fachmeinung des Jugendamtes umgesetzt hätte. Jedoch haben auch die Vertreter der AG, welche er als befangen bezeichnete, für den Vorschlag von Ralf Kleist gestimmt.

Themenverwandte Artikel

Quellen