Interview mit Jimmy Wales: Wie geht es weiter mit Wikipedia?

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 13:25, 28. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Exclusive.png
Jim Wales

Saint Petersburg (Vereinigte Staaten), 28.02.2006 – Das folgende Interview ist eine Übersetzung eines Artikels aus der englischen Ausgabe von Wikinews. Vor fünf Jahren, als Jimmy Wales Wikipedia gründete, erschien das Ziel des Projekts, 100.000 Artikel zu erreichen, als sehr ehrgeizig. Inzwischen ist Wikipedia (laut Alexa) eine der 25 meistbesuchten Webseiten auf der Welt und nähert sich 1.000.000 Artikeln in der englischen Ausgabe und 3,5 Millionen Artikeln in allen Sprachausgaben von Wikipedia zusammen. Das Interview wurde am 15. Februar 2006 geführt.

Wikinews: (WN) Benutzer:Raul654 fragt: Kürzlich gab es Enthüllungen über organisierte Versuche von US-Kongressabgeordneten, ihre Artikel von dunklen Flecken zu „bereinigen“. Wie ist Ihr Standpunkt dazu? Ebenso wie zu früheren Berichten über Versuche von Unternehmen, Darstellungen zu glätten?

Jimbo Wales: (JW) Die Frage lasse ich nicht gelten. Es gab keine Enthüllungen über organisierte Versuche von Kongressabgeordneten, ihre Artikel reinzuwaschen. Ebensowenig wie Versuche von Unternehmen, in dieser Weise Einfluss zu nehmen, soweit mir bekannt. Es gab Belege, dass einige Leute aus dem Mitarbeiterstab von Kongressabgeordneten Wikipediaartikel auf unangemessene Weise bearbeiteten. Aber die interne Auswertung der Art und Weise, wie diese Artikel editiert wurden, erbrachte keine Hinweise auf ein „organisiertes Vorgehen“.

WN: Benutzer:Nichalp fragt: Vorausgesetzt, der Finanzhaushalt lässt es zu, gibt es irgendwelche Pläne die Anzahl der Wikipedia-Server zu erhöhen, insbesondere in den weniger entwickelten Ländern?

JW: Wir kaufen ständig neue Server. Es gibt aber keine besonderen Pläne, Server in weniger entwickelten Ländern zu installieren, aber wir haben dies als eine Möglichkeit erwogen. Wir sind speziell daran interessiert, wenn es so gelingt, jenen Benutzern auf diese Weise den Zugang zu erleichtern und Kosten zu verringern.

WN: Ein anonymer Nutzer fragt: Welche Rolle sollte die Wikipedia Community (und andere Communities in ihren Schwesterprojekten) beim Betrieb der Wikimedia Foundation spielen? Sehen Sie ein wachsendes Problem in der Trennung der Organisation von ihren Projekten? Wenn ja, betrachten Sie das als hilfreich oder als mögliches Problem?

JW: Die Community ist immer und wird immer ein absolut entscheidender Bestandteil beim Betrieb der Wikimedia Foundation bleiben. Wir steigern den Input und die Aktivitäten durch die Community in die Wikimedia Foundation durch eine neue Reihe von Arbeitsgruppen, die Dinge an Benutzer delegieren. Das wird traditionell von mir oder der Führungsebene so gehandhabt. Ich sehe eigentlich keine wachsende Trennung der Organisation von den Projekten, ganz im Gegenteil: Ich betrachte die wachsende Integration der Community und der Foundation als überaus nutzbringend.

WN: Benutzer:ALoan fragt: Die englische Wikipedia nähert sich einer Million Artikel, aber weniger als einer von tausend ist ein ausgezeichneter Artikel. Die Liste der Artikel, die die englische Wikipedia haben sollte, enthält nur wenige ausgezeichnete Artikel, und neuere Untersuchungen von Artikeln, die zufällig ausgewählt wurden, zeigen, dass viele Artikel dürftig geschrieben sind. Wie können wir von hier aus zu einer Enzyklopädie gut geschriebener Artikel gelangen? Oder sollten wir nicht zu besorgt sein über Inhalte und das Spektrum [von Wikipedia]?

JW: Wir sollten uns sehr auf die Qualität unserer Berichterstattung und unserer Inhalte konzentrieren. Das Ziel von Wikipedia ist es, eine frei lizenzierte und qualitativ hochstehende Enzyklopädie zu schaffen und zu verbreiten. Der Weg zu diesem Ziel wird uns abverlangen, beweglich und ideenreich zu sein. Die ersten Schritte werden bald mit einem neuen Prüfsystem für Artikel gemacht werden, das zunächst einfach genutzt werden soll, um Daten zu sammeln. Nachdem wir die Daten haben, können wir damit beginnen einen Plan auszuarbeiten, wie wir unsere Aufmerksamkeit auf die Erhöhung der Qualität richten können.

WN: Benutzer:GeorgeStepanek fragt: Sie haben gesagt, dass die Mission von Wikimedia darin bestehe, das Wissen der Welt an jede einzelne Person auf dem Planeten in ihrer eigenen Sprache heranzutragen. Aber in sehr wenigen der Wikipediasprachausgaben von Dritte-Welt-Ländern finden ebenso zahlreiche Aktivitäten wie in den Sprachausgaben der Länder der „ersten Welt“ statt. Haben Sie irgendeine Vorstellung, wie dies[e Entwicklung] herumgedreht werden könnte?

JW: Ich glaube an die Außenarbeit. Ich würde für die Foundation das Ziel aufstellen, Geld speziell zu dem Zweck aufzubringen, Sprachkoordinatoren für kleine Minderheitensprachen zu finanzieren. Das Ziel würde darin bestehen, auf eine besser organisierte Weise Professoren und Doktoranden zu erreichen und Communities zu verbreitern, die gute Internetzugänge besitzen, um Projekte für Sprachen anzustoßen, in denen die Mehrheit der Sprecher nur über unzureichende Zugänge zum Internet verfügen.

WN: Benutzer:Jacoplane fragt: Wie werden wir nach Ihrem Gefühl in der Lage sein, Wikipedia [Software-Version] 1.0 zu erreichen? Die gegenwärtig vorhandenen Werkzeuge zur Reparatur unserer Artikel sind bestenfalls als ungehobelt zu bezeichnen. Der Prozess, Artikel auszuzeichnen, scheint zu langsam zu sein, und der Prozess der Artikelbewertung scheint einen stillen Tod gestorben zu sein. Planen Sie einen großen Schub an dieser Front?

JW: Ist das nicht gleiche Frage wie die nach der Qualität? Das Feature der Artikelbewertung ist in keiner Weise einen stillen Tod gestorben.

WN: Benutzer:Quadell fragt: Wichtige Entscheidungen werden in den Wikipediaprojekten nach dem Konsensprinzip geregelt. Manchmal haben wir jedoch mit gesetzlichen Fragen zu tun, besonders bezüglich des Urheberrechts. Beispielsweise haben wir als Community darüber zu entscheiden, ob eine bestimmte Nutzung als „gerecht“ anzusehen ist oder wie wir mit widersprechenden Urheberrechtsansprüchen umgehen. Dabei vom Konsensprinzip auszugehen, ist problematisch, weil wir nichts Illegales tun können, selbst wenn es verbreitete Unterstützung dafür gäbe. Allgemein gesagt, wie können wir als Community mit diesen Themenfeldern umgehen?

JW: Ich glaube nicht, dass es ein reales Problem damit gibt. Die Community hält sich sehr streng an die Gesetze. Ich kenne keinen speziellen Fall einer verbreiteten irrtümlichen Unterstützung für etwas Ungesetzliches. In besonderen Fällen kann es natürlich Meinungsverschiedenheiten geben, aber ich habe nie jemanden in der Community getroffen, der so argumentiert hätte, dass wir den Ratschlägen unseres juristischen Beirats keine Beachtung schenken sollten.

WN: Raul654 fragt: Wo sehen Sie Wikipedia in zehn Jahren?

JW: Weiß ich nicht. Meine Lieblingsantwort darauf ist, dass die tatsächliche Frage lautet: Wo wird die Welt nach zehn weiteren Jahren Wikipedia stehen? :) Ernsthaft: Ich denke, wir werden schließlich in den großen Wikipedia-Sprachausgaben ein langsames Nachlassen der Erstellung neuer Artikel feststellen, sobald mehr und mehr „überprüfbare“ Themen erledigt sind. An diesem Punkt werden die meisten Veränderungen aus Erweiterungen und Updates sowie Qualitätsverbesserungen bei vorhandenen Artikeln bestehen. Aber es scheint mir wahrscheinlich, dass in zehn Jahren viele Sprachausgaben, die jetzt noch ziemlich klein sind, große Wikipediaprojekte werden. Unsere Community wird sich differenzieren, wenn immer mehr Menschen weltweit online gehen.

WN: Benutzer:Kevin Myers fragt: Die Grundsätze, die in bestimmten Wikipediaprojekten hochgehalten werden (Werte wie keine Zensur, neutraler Standpunkt) sind problematisch in Gesellschaften, in denen die Meinungsfreiheit begrenzt ist, wie bei der Blockade von Wikipedia auf dem Chinesischen Festland und offensichtlich im Mohammed-Karikaturen-Streit deutlich wurde. Nachdem Wikipedia international expandiert, sehen Sie die Entwicklung so, dass Wikipedia in solchen Ländern zunehmend kontrovers diskutiert werden wird, in denen „westliche Werte“ als politische Bedrohung gesehen werden?

JW: Ich glaube nicht, dass Neutralität und Objektivität von den meisten Menschen auf der Welt wirklich kontrovers betrachtet werden. Es ist wahr, dass die Führung in einigen Ländern diese Dinge nicht schätzt, und sie mögen tatsächlich gegen diese Dinge angehen, aber wir können nicht von unseren Grundsätzen abgehen, um uns dem anzupassen.

WN: Zu einem ähnlichen Thema fragt Benutzer:Vsion: Gibt es gegenwärtig irgendwelche Anstrengungen seitens der Foundation, sich wegen der Blockade von Wikipedia an die Volksrepublik China zu wenden oder um die Wirkung dieser Maßnahme zu verringern?

JW: Wikipedianer in der Pekinger Region arbeiten daran, diese Blockade aufzuheben. Unsere Position ist, dass die Blockade ein Irrtum ist, sogar wenn man die normale Politik Chinas in Rechnung stellt. Wikipedia ist keine Propaganda, es ist grundlegende Information. Wir erwarten, dass die Blockade aufgehoben wird.

WN: Benutzer:David.Monniaux fragt: Die Foundation erhält täglich Anschuldigungen wegen Beleidigung von halbprominenten Leuten, die einen Eintrag in Wikipedia haben oder die in irgendeinem Wikipediaartikel erwähnt werden. Was schlagen Sie vor? Würde es Ihrer Meinung nach ausreichen, die Regel strikt anzuwenden, wonach kontroverse Standpunkte durch Zitate zu Wort kommen?

JW: Ja. Ich glaube, dass unser gegenwärtiges System gut funktioniert, wie wir mit solchen Beschwerden umgehen, obwohl es für uns hier im Büro sehr zeitaufwändig ist. Was wirklich wunderbar funktioniert, ist eine sehr strikte Anwendung der Regel, dass kontroverse Standpunkte zitiert werden, besonders im Zusammenhang mit Biografien lebender Persönlichkeiten. Die neue Politik im Umgang mit lebenden Personen ist ein sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

WN: Benutzer:Tony Sidaway fragt: In den letzten sechs Wochen ist die Anzahl von Wikipedia-Benutzerseitenvorlagen auf der englischen Wikipedia von 3.500 auf 6.000 gestiegen, und trotz Ihres Appells zur Beschränkung (Benutzerseitenvorlagendebatte in der englischen Wikipedia), ist die Anzahl politischer Glaubensbekenntnisse von 45 auf 150 gestiegen. Kann das Problem unangemessener Benutzerseitenvorlagen noch durch eine Debatte gelöst werden?

JW: Mein einziger Kommentar zur Situation der Benutzerseiten ist, dass die gegenwärtige Situation inakzeptabel ist.

WN: Benutzer:Larsinio fragt: Wie kann Wikipedia der Öffentlichkeit wirksam ihr offenes Modell von Benutzerbeiträgen erklären, ohne die Öffentlichkeit gleichzeitig wegen fehlerhafter Information zu beunruhigen?

JW: Ich glaube, wir machen hier einen ziemlich guten Job bei dieser Sache. Das Beste ist es, auf unsere überwiegend gute Qualität hinzuweisen, während zur selben Zeit darauf hinzuweisen ist, dass wir gegenwärtig an der Weiterentwicklung [der Qualität] arbeiten. Mit der Zeit wird sich diese Antwort ändern, sobald wir zur [Version] 1.0 übergehen. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir diejenigen auf [Version] '1.0' hinweisen, die durch die Möglichkeit jederzeitiger Editierung beunruhigt werden.

WN: Rob Church fragt: Ziehen Sie in Betracht, die Enzyklopädie zu „beenden“ [zu einem Abschluss zu bringen]? Glauben Sie, dass das jemals der Fall sein kann?

JW: Nichts ist jemals zu Ende. Menschliches Wissen wächst unaufhörlich.

WN: Benutzer:Raul654 und Pavel Vozenilek fragten beide: Welche Art cooler neuer Features/Ankündigungen [in Bezug auf die Software] dürfen wir in den nächsten ein, zwei Jahren erwarten?

JW: Ich denke, diese Frage ist für mich zu schwierig zu beantworten. Fast niemals kündige ich irgendetwas an, und die Features werden öffentlich durch die Community entwickelt. Ich glaube, andere Leute haben eine bessere Vorstellung als ich, was in den nächsten ein, zwei Jahren passieren wird. :) Fragen Sie Brion [Vibber].

WN: Benutzer:Celestianpower fragt: Wenn Sie nicht Wikipedia gegründet hätten und gerade von einem Freund darauf hingewiesen worden wären, wie aktiv würden Sie daran mitwirken?

JW: [Ich] träume stolz von einem solchen Szenario. Ich würde mich wohl wirklich daran machen, Artikel zu editieren, anstatt den Morgen (diesen Morgen) damit zu verbringen, Überweisungen zu dokumentieren und Telefonanrufe entgegenzunehmen.

WN: Benutzer:OpenToppedBus fragt: Die letzte Spendenaktion war weniger erfolgreich als angenommen. Erwarten Sie eine Geldknappheit für Wikipedia/Wikimedia auf kurzfristige oder mittelfristige Sicht, und gibt es irgendwelche Pläne, Einkünfte aus anderen Quellen als individuellen Spenden zu beziehen?

JW: Die letzte Spendenaktion war erfolgreicher als angenommen, auf lange Sicht gesehen. Es war die erfolgreichste Spendenaktion in unserer Geschichte. [In Betrachtung eines offiziell ausgegebenen Ziels von $500.000] schrieb Mav so etwas Ähnliches in einer Art handschriftlichem Kommentar. Diese Ziffer war nur ein Platzhalter und hatte nichts mit mir oder dem offiziellen Ziel der Foundation zu tun. Er hat sich mehrfach dafür entschuldigt.

WN: Benutzer:Thryduulf fragt: Was ist Ihr größter Wunsch für Wikipedia?

JW: Ich würde nur auf unser ursprüngliches Ziel verweisen: eine frei lizenzierte, qualitativ hochstehende Enzyklopädie für jede einzelne Person auf diesem Planeten. Das ist es, worauf ich mich jeden Tag konzentriere.

WikiMedia Proejkts1.jpg

In diesem Artikel wird die Wikimedia Foundation oder eines ihrer Projekte erwähnt.
Auch Wikinews ist ein Projekt der Wikimedia Foundation.

Themenverwandte Artikel

Quellen

englischsprachige Quelle Dieser Artikel ist eine Übersetzung eines fremdsprachigen Artikels (mit originärer Berichterstattung) vom 22.02.2006