Hetze gegen „Psychologin“ wegen Kolumne zu einer Schwulenhochzeit

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:02, 1. Juni 2015 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Bielefeld (Deutschland), 27.05.2015 – Am 17. Mai wurde in der Sonntagsausgabe des Westfalenblatts die Frage eines Vaters veröffentlich, wie er sich gegenüber seinen sechs und acht Jahre alten Töchtern verhalten solle. Hierzu hatte die Diplom-Soziologin Barbara Eggert einen Beitrag unter der regelmäßig erscheinden Rubrik „Guter Rat am Sonntag“ geschrieben. Die Illustrierte stern bezeichnete dies als „homophoben Ratgeber“. Die Kolumnistin Barbara Eggert erklärte dagegen: „Hier geht es ... um ein ganz privates, nicht repräsentatives Problem eines verunsicherten Vaters.“ Einigen Berichten zufolge habe es im Internet einen „Shitstorm“ gegeben.

Der in einzelnen Medien irrtümlich als „Psychologin“ bezeichneten Ratgeberin wurde inzwischen der Auftrag seitens des Westfalenblatts entzogen. Der Verlag entschuldigte sich und bedauerte die Art der Darstellung, die als „gravierende journalistische Fehlleistung“ bezeichnet wird. Insbesondere heißt es in einer Erklärung: „Das WESTFALEN-BLATT weist aber zugleich den Vorwurf zurück, der Schwulen- und Lesbenfeindlichkeit das Wort reden zu wollen.“


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Portal:Deutschland

Quellen[Bearbeiten]