Hans Reiser verhaftet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 12:07, 12. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

San Francisco (Vereinigte Staaten), 12.10.2006 – Der Entwickler und Namensgeber des bekannten Linux-Dateisystems ReiserFS, Hans Reiser, ist gestern, am 11. Oktober 2006, unter dem Verdacht des Mordes an seiner Frau Nina Reiser festgenommen worden. Nach einmonatiger Ermittlungsarbeit hat sich laut Polizei der Verdacht erhärtet, dass Reiser seine Frau Nina umgebracht habe. Dies berichtete heise online unter Berufung auf US-Medien.

Nina Reiser lebte seit 2004 getrennt von ihrem Ehemann; bei dem Scheidungsverfahren wurde heftig um das Sorgerecht der beiden Kinder des Paares gestritten. Sie setzte am 3. September ihre Kinder bei deren Vater ab und verschwand danach spurlos. Zu einem vereinbarten Treffen mit einem guten Freund am Tag danach erschien sie nicht, und ihr Leichnam ist bisher nicht gefunden worden. Auf einer Website wurden daraufhin 15.000 US-Dollar als Belohnung für die Aufklärung ausgesetzt.

Quellen