Großbritannien denkt über eine 800-Kilometer-Transrapid-Strecke nach

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

London (Großbritannien) / Berlin (Deutschland), 06.06.2005 – In Großbritannien ist der Bau einer 800 Kilometer langen Transrapid-Strecke im Gespräch. Die Langstreckenverbindung soll nach dem Wunsch der britischen Regierung eine Nord-Süd-Strecke nach Schottland werden. Sie würde die Städte London und Glasgow verbinden und über Birmingham, Manchester, Leeds, Newcastle und Edinburgh verlaufen.

Experten schätzen die reinen Baukosten für die 800 Kilometer lange Strecke auf 16 Milliarden Pfund, das sind etwa 24 Milliarden Euro. Premierminister Tony Blair habe bereits ein Seminar über die Transrapid-Möglichkeiten veranstaltet. Das deutsche Unternehmen Transrapid International soll für die britische Regierung eine Voruntersuchung bezüglich der Machbarkeit durchgeführt haben. Wie das Transrapid-Konsortium ThyssenKrupp und Siemens bestätigte, seien diese Untersuchungen sehr positiv verlaufen.

Weitere Artikel zum Thema

Quellen