Grünen-Politiker wird neuer UN-Sondergesandter für Afghanistan

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 11:30, 29. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 29.12.2005 – Tom Koenigs vom Bündnis90/Die Grünen wird neuer UN-Sondergesandter für Afghanistan. Bisher ist Koenigs Menschenrechtsbeauftragter der deutschen Bundesregierung. Der bisherige UN-Sondergesandte für Afghanistan war der Franzose Jean Arnault. Koenigs wurde heute von UN-Generalsekretär Kofi Annan zu seinem Nachfolger bestellt.

Koenigs ist ein Parteifreund und Weggefährte des Ex-Außenministers Joschka Fischer. Vor seiner Aufgabe in Afghanistan war Koenigs UN-Sonderbeauftragter für Guatemala. Außerdem war er Leiter der UN-Verwaltung im Kosovo.

Quellen