Google Zeitgeist verschweigt Top-Ergebnisse

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 19:07, 25. Dez. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Mountain View (Vereinigte Staaten), 25.12.2006 – Nach dem offiziellen Google-Ranking namens „Google Zeitgeist“ ist der „Routenplaner“ das in Deutschland am häufigsten eingegebene Suchwort. Auf den folgenden Plätzen landeten demnach „WM 2006“, „Wetter“, „Wikipedia“ und „Paris Hilton“. Dabei verschweigt Google jedoch bewußt einige Suchergebnisse. So kommt „Sex“ in der Ranking-Liste nicht vor. Obwohl dieser jedoch noch vor dem „Routenplaner“ gastiert, ist er laut Google-Sprecher Keuchel nicht der meistgesuchte Begriff.

Ein Wikinews-Schreiber hat selbst bei „Google Trends“, einem Tool zum Ranking-Vergleich von Google, nachgeforscht. Laut Trends ist, wie dem unten stehenden Quellenlink entnommen werden kann, „Download“ vermutlich das meistgesuchte Wort in Deutschland 2006. Das Wort liegt erstaunlich deutlich vor den von Google Zeitgeist angegebenen Worten.

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.
  • gmx.net: „Deutsche suchen Sex und Routenplaner“ (22.12.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • Google Trends: „Suchergebnis (englisch)“