Fluglinie für Raucher in Planung

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Düsseldorf (Deutschland), 21.06.2006 – Der 54-jährige Alexander Schoppmann möchte die welterste Fluggesellschaft für Raucher an den Start gehen lassen.

Die „Smoker‘s International Airways“, kurz „Smintair“ möchte ab dem 26. März 2007 täglich mit zwei geleasten Boeing 747 von Düsseldorf nach Tokio fliegen. Der Name bedeutet übersetzt „Frischluft“, ähnlich wie ein bekanntes Kaubonbon. Der Airline Chef Alexander Schoppmann sieht das Ganze optimistisch, obwohl die „Smintair“ noch keine Fluglizenz vom Luftfahrtbundesamt sowie Slots am Flughafen hat.

Der ehemalige Börsenmakler hat die First Class im Visier. Er möchte in die zwei Boeing 747 nur 138 Sitze einbauen. Möglich wären über 400 Plätze. Es sollen 30 First-Class-Sitze mit einem Sitzplatzabstand von zwei Metern sowie 108 Business-Class-Sitze mit 1,75 Metern Beinfreiheit eingebaut werden. Es wird erstklassiges Essen geben, und die Passagiere haben die Freiheit, soviel zu rauchen wie sie wollen, sagte Schoppmann. Dafür sollen die Ticketpreise für Düsseldorf-Tokio und zurück um die 6.500 Euro kosten.

Themenverwandte Artikel

Quellen