Fingierte Rechnungen über Kanalreinigung in Bayern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 20:25, 9. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München (Deutschland), 09.12.2005 – Hausbesitzer und Mieter in München und anderen Orten in Bayern erhalten zur Zeit fingierte Rechnungen von einer „HaPo GmbH Rohr- und Kanalreinigung“. Die Rechnungen über 182,12 Euro sind überzeugend aufgemacht und enthalten einen Überweisungsträger.

Diese Rechnungen sind laut einer Meldung in der Münchener Rathaus-Umschau gefälscht. Die Arbeiten, deren Auftraggeber die „Münchner Stadtentwässerung“ sein soll, wurden niemals in Auftrag gegeben und nicht ausgeführt.

Jeder, der einer dieser Rechnungen erhalten hat, wird gebeten, die Polizei zu benachrichtigen und keinesfalls eine Zahlung zu leisten. Die Staatsanwaltschaft hat auf Bitte der „Münchner Stadtentwässerung“ die Ermittlungen übernommen.

Themenverwandte Artikel

Quellen