Erneut Hausdurchsuchung bei Sparkasse Menden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:40, 26. Nov. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Menden (Sauerland) (Deutschland), 26.11.2008 – Bei der Sparkasse Menden kam es in den vergangenen Tagen erneut zu einer Durchsuchung der Geschäftsräume. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg beschäftigte sich noch einmal im Rahmen des Immobilienskandals mit dem Kreditunternehmen. Die Sparkasse Menden im Sauerland habe, so die Vorwürfe, in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Anlegern um ihr Geld gebracht, indem sie den Kunden noch zu bauende, beziehungsweise fremdgenutzte Wohnungen vermittelt habe. Dabei soll es nach Einzelmeinungen zu fragwürdigen Finanzierungsumständen gekommen sein. Auch Handwerksbetriebe seien in den Prozess eingebunden gewesen.

Quellen