Erhöhter Gewinn bei RWE im Geschäftsjahr 2006

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 16:11, 24. Feb. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Essen (Deutschland), 24.02.2007 – Das Energieversorgungsunternehmen RWE konnte nach eigenen Angaben sowohl den Gewinn als auch den Umsatz im Geschäftsjahr 2006 deutlich steigern. So kletterte der Unternehmensumsatz auf 44,26 Milliarden Euro, was einer prozentualen Steigerung von 12,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Auch der Gewinn stieg an und beträgt nun 3,85 statt 2,23 Milliarden Euro im Vorjahr. Gründe für die Ertragssteigerung im abgelaufenen Geschäftsjahr sind insbesondere die Preissteigerungen für Strom, aber auch Sondereffekte einer für Unternehmen vorteilhaften Änderung der Steuergesetzgebung.

Für das neue Geschäftsjahr jedoch zeigt sich das Unternehmen nicht so zuversichtlich, weil neben den Sondereffekten der Steuergesetzgebung der Verkauf der Wassersparte des Unternehmens im Vereinigten Königreich einen nicht unerheblichen Teil zu dem Ergebnis beitrug, der sich in dieser Form im laufenden Jahr nicht wiederholen wird.

Themenverwandte Artikel

Quellen