Edvard Munch: Räuber bot Gemälde an

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 20:46, 22. Aug. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Oslo (Norwegen), 22.08.2006 – Am 22. August 2004 wurden im Osloer Munch-Museum die Gemälde „Madonna“ und „Der Schrei“ des norwegischen Expressionisten Edvard Munch gestohlen. Jetzt hat sich nach Angaben der norwegischen Tageszeitung „Dagbladet“ vom Montag der norwegische Räuber gemeldet. Er gab bekannt, angeblich die beiden Gemälde zurückgeben zu wollen.

Grund für seinen Sinneswandel ist die Hoffnung auf eine mildere Strafe im Berufungsprozess. Die Urteile wurden im Mai 2006 gesprochen.

Themenverwandte Artikel

Quellen