Edmund Stoiber muss vor den „Hohlmeier-Ausschuss“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 16:58, 9. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München (Deutschland), 09.05.2006 – Am 1. Juni wird der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) als Zeuge vor dem Hohlmeier-Untersuchungsausschuss des Landtags in München aussagen. Er wird von den Ausschussmitgliedern zur Münchner CSU-Wahlfälschungsaffäre befragt werden. Der Ausschuss wurde nach der früheren Kultusministerin Monika Hohlmeier benannt. Das Ergebnis der Ausschussberatschlagung wird nicht vor dem Herbst 2006 veröffentlicht werden.

Quellen