Diskussion:Vor 60 Jahren: Auf! Zum Rhein!

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Befreiung[Bearbeiten]

diese Bezeichnung ist auch in deutscher Presse und im Zusammenhang mit dem Krieg 1945 im Westen nicht ungewöhnlich: google news yahoo news, sicherlich wussten sich Zwangsarbeiter und Lagerinsassen damals befreit, bei manchen Deutschen dauerte es etwas länger. -- Thoken 15:56, 15. Mär 2005 (UTC)

Was sagt google news denn so? Von Befreiung war nur bei den Zwangsarbeitern die Rede", schildert Archivleiter Paul-Günter Schulte.
Auf jeden Fall ist der Ausdruck Befreiung in diesem Zusammenhang einseitiger POV. --Histio 21:18, 15. Mär 2005 (UTC)
Rede des deutschen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker am 8. Mai 1985 im Plenarsaal des Deutschen Bundestages zum 40. Jahrestag der Beendigung des Zweiten Weltkrieges: Und dennoch wurde von Tag zu Tag klarer, was es heute für uns alle gemeinsam zu sagen gilt: Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. -- Thoken 18:21, 17. Mär 2005 (UTC)
Ja das ist RvWs POV, aber nicht NPOV (und der 8. mai und nicht der 15. märz). --Histio

Saartasche[Bearbeiten]

Der Begriff "Saartasche" kann nicht undefiniert stehen bleiben, da es sich offensichtlich um eine Wortneuerfindung handelt.

Richtig: Das Wort "Saartasche" ist durch keinerlei Quellen zu belegen. 84.147.251.179 11:12, 16. Mär 2005 (UTC)
Das ist die Übersetzung von "Saar-Pocket". Saar-Region ist nicht ganz zutreffend. Erklärt wird der Begriff im Artikel. Jetzt vielleicht etwas deutlicher. -- Thoken 18:15, 17. Mär 2005 (UTC)

Befreiung2[Bearbeiten]

Weil in den nächsten Wochen noch ein paar Ereignisse zum 60. Jahrestag des Kriegsendes bevorstehen und damit Wikinews sich nicht den Vorwurf einholt, durch Wortersetzungen bestimmte Ideen und ihre Sprachregelungen im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg zu bevorzugen, ist die neuerliche Wortersetzung BefreiungEinnahme (POV rev. siehe Disk) rückgängig gemacht und hier nochmal was dazu zu lesen:

Vor 60 Jahren [...] griff die US-Armee die Westwallbefestigungen [...] an und begann damit die Befreiung der "Saar-Tasche". Als "Saar-Pocket" bezeichneten US-Soldaten die linksrheinischen Gebiete [...]

Es wurde bisher keine nachvollziehbare oder wenigstens plausible Begründung vorgelegt für die behauptete Nichtneutralität der Benutzung des Begriffs "Befreiung" für die Vorgänge, mit denen der Artikel sich befasst. Wenn Weizsäcker nur das Datum des Waffenstillstands in seiner Rede nennt, kann das nicht so interpretiert werden, dass an anderen Tagen keine Befreiung stattfand. Das Datum wird symbolisch für in verschiedenen Teilen Deutschlands zwangsläufig unterschiedliche Tage genutzt, dem deutschen Bundespräsidenten war vermutlich nicht unbekannt, dass während eines Feldzugs allein schon aus logistischen Gründen die Soldaten nicht im Laufe eines einzigen Tages an allen Orten eines nicht ganz kleinen Landes eintreffen.

Das Vorrücken alliierter Streitkräfte in Europa war für alle Teile Europas und seine Bewohner eine Befreiung von der Diktatur und der Barbarei des deutschen Nationalsozialismus, diese Aussage ist eine Tatsache und keine Meinung, und deshalb ist die Benutzung des Begriffs "Befreiung" neutral. Den oben bereits vorgelegten Hinweisen darauf wurde auch bisher nicht ernsthaft widersprochen. Eine Meinung ist eher, wenn rechtsextremistische Demonstrationen in Deutschland aus Anlass des 60. Jahrestags des Kriegsendes unter Parolen wie "Lüge der Befreiung" und "Kult der Schuld" gestellt werden[1]. Offen vertreten die Wortersetzungen durch Histio die in diesen Parolen sich ausdrückende Meinung nicht, vermutlich war auch nicht beabsichtigt, sie versteckt zu vertreten oder Gräuel wie diese zu ignorieren.

NPOV-Regeln erlauben, die Meinung, eine Befreiung habe nicht stattgefunden, im Artikel unter Hinweis auf Vertreter dieser Meinung wiederzugeben. Zu diesem Zweck "Befreiung" durch eine weniger vollständige bzw. weniger tatsachengerechte Charakterisierung des Kriegsendes zu ersetzen, erlaubt NPOV aber nicht.

Also bitte entweder vor dem nächsten Wortersatz hier

  • begründen, warum das Vorrücken alliierter Streitkräfte keine Befreiung war, und abwarten, ob das akzeptiert wird, und
  • einen Vorschlag formulieren, wie im Artikel eingefügt werden soll, dass es Menschen gibt, die anderer Meinung sind.

oder im Artikel

  • einfügen, was insbesondere deutsche Rechtsextremisten vom alliierten Einmarsch halten, weil sie die Kriegsschuld Deutschlands relativieren möchten. -- Thoken 12:35, 7. Apr 2005 (UTC)
Eine Deiner Quellen (s.o.) spricht sich gegen den Begriff aus.
vW ist nicht gleich NPOV. vW mag eine Meinung, sogar Deine Meinnung, haben und damit sogar recht haben, aber dadurch ist es immer noch POV.
Einnahme oder Eroberung ist NPOV.
Wenn Du schon Befreiung im Artikel haben willst, dann bitte herarbeiten, daß ein Teil dies so gesehen hat, ein anderer Teil dies nicht so geshen hat.
Ansonsten könnte man mit der selben Begründung Befreiung in jede Meldung über kriegerische Auseinandersetzungen einbauen. --Histio