Die deutsche Wirtschaft befindet sich laut der Bundesregierung im Aufwind

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 14:45, 1. Feb. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 01.02.2007 – Die Bundesregierung rechnet mit einer wesentlichen Verbesserung der Konjunktur im Jahr 2007. So soll das Bruttoinlandsprodukt des Landes um 1,7 Prozent steigen, so die Bundesregierung, die bisher von einem Wachstum in Höhe von 1,4 Prozent ausgegangen war.

An diesem Aufschwung soll nun auch die Inlandsnachfrage beteiligt sein, wobei ihr Anteil zirka drei Viertel am Wachstum ausmachen soll. Bisher war vor allem der Export maßgebend als Ursache für eventuelle positive Veränderungen der Wirtschaftslage herangezogen worden.

Zudem erwartet die Regierung eine Senkung der Zahl der Arbeitslosen um 480.000, wobei es dann noch knapp vier Millionen Arbeitslose in Deutschland gäbe.

Der Bundeswirtschaftsminister Michael Glos, der auch darauf hinwies, dass weitere Reformen nötig seien, sagte zu dieser Situation: „Der Konjunkturmotor läuft rund und wird auch in diesem Jahr nicht ins Stocken geraten.“

Themenverwandte Artikel

Quellen