Die Stadt New York verkauft Brücke für einen US-Dollar

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 12:58, 17. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

New York (Vereinigte Staaten), 17.01.2006 – Da der Stadt New York die Betriebskosten für eine historische Zugbrücke zu hoch sind, möchte sie die Brücke verkaufen. Die Betriebskosten der „Willis Avenue Bridge“ wären auf 1,1 Million US-Dollar gekommen. Der Kaufpreis wurde von den Verantwortlichen auf einen US-Dollar festgelegt. Eröffnet wurde die Brücke am 22. August 1901.

Die Brücke über den Harlem-Fluss verbindet die Stadtteile Bronx und Manhattan miteinander. Der Käufer der Brücke verpflichtet sich, die Wartungsarbeiten für die Brücke regelmäßig durchzuführen. Außerdem darf er keine grundlegenden Veränderungen an der Brücke vornehmen, so dass das historische Aussehen bestehen bleibt. Über die Brücke, die von Stahlträgern gehalten wird, fahren jährlich rund 75.000 Autos, über sie hinweg führt eine schmale Straße.

Bereits jetzt gibt es Interessenten für die Brücke. Eine Bürgerinitiative hat sich gemeldet und möchte die Brücke erwerben. Kommt kein Kauf zustande, wird die „Willis Avenue Bridge“ abgerissen.

Die Stadt New York hat bereits eine Ersatzbrücke geplant. Sie wird 300 Millionen US-Dollar kosten. Der Baubeginn ist für 2007 vorgesehen, die Fertigstellung im Jahr 2012.

Quellen