Bayer-Monsanto verliert erneut Glyphosat-Prozess

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tools clipart.png Im Entstehen
Dieser Artikel wird gerade gemeinschaftlich erstellt. Beteilige dich und beachte die Artikeldiskussionsseite.

Hilf mit, diesen Artikel zu erarbeiten! Du kannst: Inhaltlich erweiternKategorisieren – Themenverwandte Artikel/Portale verlinken – Formate prüfen – Rechtschreibung prüfen


Wenn dieser Artikel fertig ist und es schon seit mehr als zwei Stunden keine größeren inhaltlichen Änderungen gab, kann er veröffentlicht werden.

Incomplete.svg Es gibt noch Bedenken gegen die Veröffentlichung dieses Artikels.
Vor einer Veröffentlichung bitte die Hinweise auf der Artikeldiskussionsseite beachten und gegebenenfalls die Mängel beseitigen.
Problem: Entöffentlicht - Bitte ERST in Ordnung bringen. -> Letzter Satz und siehe Disk. --Itu (Diskussion) 17:00, 23. Mär. 2019 (CET)
Monsanto Firmenlogo

San Francisco (Vereinigte Staaten), 24.03.2019 – Der zu Bayer gehörige Konzern Monsanto hat in einem Prozess gegen Edwin Hardeman verloren. Hardeman ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt und hat Monsanto dafür verantwortlich gemacht, dass der Konzern ein gefährliches Produkt verkauft ohne auf dessen mögliche schädliche Wirkung hinzuweisen. Die Jury gab dem Konzern eine Mitschuld an der Erkrankung des Klägers. Das Pflanzenschutzmittel Glyphosat ist hochumstritten, denn es ist noch weitgehend unklar, ob es Krebserkrankungen hervorrufen kann. Mit dem Urteil setzt das Gericht ein Zeichen für andere Kläger, die den Konzern verklagt haben.

Monsanto wurde schon einmal verurteilt, Schadenersatz zu zahlen: ein kalifornischer Hausmeister hatte ebenfalls wegen seiner Krebserkrankung geklagt und Recht bekommen, wogegen Monsanto in Berufung gegangen ist. In den Vereinigten Staaten gibt es allein 9.300 Klagen gegen das Unternehmen.

Bayer hat nach diesem Urteil 10% Wertverlust an der Börse verzeichen müssen.

Bayer sieht keine Gefahr in Glyphosat. Der Chemieriese zeigte sich enttäuscht und ist der Meinung dass sie nicht für die Erkrankungen verantwortlich gemacht werden sollte.



Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Portal:Wirtschaft

Quellen[Bearbeiten]