Barbara Ludwig gewann die Oberbürgermeisterwahlen in Chemnitz

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 07:38, 27. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Chemnitz (Deutschland), 27.06.2006 – Die Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Chemnitz wurde am 26. Juni entschieden. Die sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Barbara Ludwig (SPD), wird das Amt des Oberbürgermeisters von Chemnitz von Peter Seifert (SPD) übernehmen. Der 65-jährige Seifert geht am 1. August 2006 in den Ruhestand.

Mit 49,65 Prozent der abgegebenen Stimmen setzte sie sich gegen die anderen Bewerber durch. Auf Platz zwei kam der Kämmerer der Stadt Chemnitz Detlef Nonnen (CDU) mit 20,15 Prozent. Der parteilose Stadtwerkechef Uwe Barthel errang 16,79 Prozent, Karl-Friedrich Zais (Die Linke.PDS) 12,10 Prozent und der Student Mike Bräutigam 1,31 Prozent.

Mit nur 30,78 Prozent (63.890 von 207.567 Wahlberechtigten) war die Wahlbeteiligung noch einmal gut acht Prozentpunkte niedriger als bei der Wahl am 11. Juni 2006.

Themenverwandte Artikel

Quellen