BAB 6 bei Kaiserslautern: LKW-Unfall mit Gefahrstoffaustritt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 12:53, 7. Jan. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kaiserslautern (Deutschland), 07.01.2007 – Am vergangenen Dienstag, den 2. Januar 2007 ereignete sich auf der A 6 bei Kaiserslautern ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Kurz vor 18:00 Uhr wechselte eine PKW-Fahrerin nach einem erfolgreichen Überholvorgang auf den mittleren von drei Fahrstreifen. Zugleich wechselte auch ein silberner Audi von der rechten Spur auf diesen Fahrstreifen, um einen vorausfahrenden Sattelschlepper zu überholen. Dabei berührte der Audi das Fahrzeug der 24-Jährigen, welches zunächst nach links driftete und anschließend nach rechts gegen den Tank des Lastzuges geschleudert wurde. Dabei riss der mit 650 Litern vollgefüllte Tank des Lastwagens auf, und Kraftstoff lief aus. Kräfte der anrückenden Berufsfeuerwehr aus Kaiserslautern nahmen mit einem Umweltlöschfahrzeug den ausgelaufenen Kraftstoff auf. Die betroffenen Fahrstreifen blieben für vier Stunden gesperrt.

Quellen

  • Polizeidirektion Kaiserslautern auf polizei.rlp.de: „A 6 Kaiserslautern, Silberfarbener Audi gesucht – Fahrer verursacht Unfall mit Sattelzug“ (03.01.2006, 14:35 Uhr) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar