Außentank der US-Raumfähren muss zurück in die Fabrik

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:42, 24. Aug 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Cape Canaveral (USA), 24.08.2005 – Ein Außentank der US-Raumfähre mit der Bezeichnung „ET-119“ wird seit gestern vom Kennedy Space Center zurück in eine Fabrik nach Louisiana transportiert. Der Transport ist Teil einer Maßnahme zur Untersuchung eines Zwischenfalls beim letzten Start der Raumfähre Discovery am 26. Juli 2005. Es hatten sich beim Flug fünf übergroße Schaumstoffteile vom Tank gelöst, die beinahe den Orbiter Discovery beschädigt hätten. Die NASA hatte daraufhin ein vorläufiges Startverbot für alle Shuttles erteilt.

Verantwortliche der NASA sagten, dass dieser Tank als Testobjekt benutzt werden soll und dass er eventuell vor der nächsten Mission der Discovery im März 2006 modifiziert werden muss.

Themenverwandte Artikel

Quellen