Amerika hat gewählt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tools clipart.png Im Entstehen
Dieser Artikel wird gerade gemeinschaftlich erstellt. Beteilige dich und beachte die Artikeldiskussionsseite.

Hilf mit, diesen Artikel zu erarbeiten! Du kannst: Inhaltlich erweiternKategorisieren – Themenverwandte Artikel/Portale verlinken – Formate prüfen – Rechtschreibung prüfen


Wenn dieser Artikel fertig ist und es schon seit mehr als zwei Stunden keine größeren inhaltlichen Änderungen gab, kann er veröffentlicht werden.

Joe Biden

Washington DC (Vereinigte Staaten), 04.11.2020 – Das Wahlvolk der Vereinigten Staaten war aufgerufen, die 538 Wahlmänner zur Wahl des US-Präsidenten zu bestimmen. Außerdem standen 35 Senatoren und alle 435 Mitglieder des Repräsentantenhauses zu Wahl. Gewählt wurden auch zahlreiche Parlamente der Bundesstaaten und tausende von Bürgermeistern, Staatsanwälten und Sheriffs. Die Demokratische Partei will dabei nicht nur Donald Trump im Weißen Haus ablösen, sondern auch die Mehrheit im Repräsentantenhaus ausbauen und die Kontrolle über den Senat gewinnen.

Um kurz vor 7:30 Uhr MEZ hatte noch keiner der Kandidaten einen Bundesstaat gegenüber 2016 hinzugewinnen können, allerdings konnte Trump in Florida seinen Stimmenateil ausbauen. Zwar führt nach CNN-Angaben Biden mit 220:210 Stimmen, doch kann auch Trump noch die erforderlichen 270 Stimmen gewinnen. Biden führt in Maine, während Trump vermutlich in Nevada und Alaska gewinnt. In Arizona, Wisconsin, Pennsylvania und Michigan stehen noch zuviele Stimmen aus, um ein Ergebnis zu verkünden.

Trump twitterte „We are up BIG“ nachdem Biden verkündet hatte: “We believe we’re on track to win this election.”

Im Rennen um den Senat sieht es nicht so aus, als ob die Demokraten die Mehrheit der Republikaner brechen können. Zwar gewannen sie in Colorado die Senatswahl und liegen in Arizona bei 77 Prozent ausgezählten Stimmen vorne, verloren aber Alabama. Damit wird vermutlich die Stichwahl in einer oder beiden Senatswahlen in Georgia im Dezember über die künftige Senatsmehrheit entscheiden.


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • : „“
  • : „“