Zugunglück bei Los Angeles fordert mindestens 18 Tote

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 19:43, 14. Sep. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Bild von der Unglücksstelle. Die Lok des Personenzugs liegt auf der Seite, dahinter der erste Personenwagen

Los Angeles (Vereinigte Staaten), 14.09.2008 – Bei einem Zugunglück in der Nähe der US-amerikanischen Stadt Los Angeles sind am Freitagabend mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 100 weitere wurden teils schwer verletzt.

Um 16:23 Uhr Ortszeit, während des abendlichen Berufsverkehrs, war ein Pendlerzug der halbstaatlichen Verkehrsgesellschaft Metrolink mit einem Güterzug der Union Pacific Railroad frontal zusammengestoßen. Dabei kippten die Lokomotiven sowie der erste Personenwagen aus den Gleisen. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf etwa zwei Drittel seiner Länge zusammengeschoben. Weiterhin sprangen sieben Waggons des Güterzugs aus den Gleisen und stellten sich quer. Die Lokomotive des Personenzuges fing Feuer.

Insgesamt waren über 300 Feuerwehrleute im Einsatz. Sie waren mehrere Stunden lang damit beschäftigt, die Eingeschlossenen zu bergen und zu versorgen. Der Brand in der Lok war dagegen schnell gelöscht. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen und Hubschraubern in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Der Personenzug bestand aus der Lok und drei Doppelstockwagen und war auf dem Weg von der Los Angeles Union Station nach Moorpark. Der Unglücksort liegt im Distrikt Chatsworth im San Fernando Valley, etwa 50 Kilometer nordwestlich von Los Angeles. Der Zusammenstoß geschah in Höhe Rinaldi Street in einer Kurve unmittelbar vor dem Tunnel unter dem Stoney Point Park hindurch. Metrolink geht davon aus, dass sich zum Zeitpunkt des Unglücks zwischen 350 und 400 Personen im Zug befunden haben dürften.

Die genaue Ursache für das Unglück auf der teilweise eingleisigen Strecke ist noch unklar; nach dem bisherigem Stand wird von menschlichem Versagen ausgegangen.

Bereits im Januar 2005 war in der Nähe von Los Angeles ein Metrolink-Vorortzug verunglückt. Er war nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw entgleist. Damals kamen elf Menschen ums Leben.

Quellen