Sibirien: Mann löscht seine Familie aus und tötet sich dann selbst

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 11:30, 11. Sep. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Der Fluss Abakan in Chakassien

Podsinee (Russland), 11.09.2012 – Ein 43-jähriger Mann hat seine vier und neun Jahre alten Söhne, seine 38-jährige Ehefrau und seine Schwiegereltern im Dorf Podsinee in der Teilrepublik Chakassien in Südsibirien erschossen.

Hintergrund der Tat dürfte ein „Rosenkrieg“ sein. Die Frau hatte sich von ihrem Mann getrennt und war mit den Kindern zu ihren Eltern in das sibirische Dorf gezogen. Vor kurzem war auch ihr Mann wieder aufgetaucht und es war immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den Eheleuten gekommen.

Nachdem der Mann die fünf Personen getötet hatte, steckte er durch den Zaun des Nachbarn einen Zettel in dem er um ein Begräbnis für die Toten bat, dazu legte er umgerechnet etwa 5.000 Euro. Anschließend tötete er sich selbst.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen

Quellen[Bearbeiten]