SPD-Präsidium gegen Studiengebühren

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 01.02.2005 - Das SPD-Präsidium hat sich nach Angaben des Generalsekretärs Klaus U. Benneter gegen Studiengebühren ausgesprochen. Er forderte die SPD-Länder auf, einen gemeinsamen Weg zur Sicherung des gebührenfreien Erststudiums zu gehen. Er warnte vor einer „sozialen Ausgrenzung“ von Studierwilligen aus dem Mittelstand und einkommensschwachen Familien durch Studiengebühren. Matthias Platzeck, SPD-Ministerpräsident in Brandenburg, soll angekündigt haben, den gemeinsamen Weg der SPD mitzutragen. Vergangene Woche forderte er „bundeseinheitliche sozialverträgliche Studiengebühren“.

Themenverwandte Artikel

Quellen