Polizei holt 24-jährigen Briten wegen Terrorverdachts aus Flugzeug

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:39, 5. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Durham / Hartlepool / London (Vereinigtes Königreich), 05.04.2006 – Ein 24-jähriger Brite aus Hartlepool wurde am 30. März von der Polizei aus einem startbereiten Flugzeug geholt. Begründet hatte die Polizei dies mit einem Terrorverdacht, unter dem der Mann kurzzeitig gestanden haben soll.

Der Brite wollte von Durham nach London fliegen. Der Taxifahrer, der den 24-jährigen zum Flughafen Durham Tees Valley Airport gefahren hatte, informierte die Polizei. Der Mann hatte im Taxi auf seinem MP3-Player unter anderem Musik von Procol Harum, Led Zeppelin und den Beatles gehört. Ein Lied der Punkgruppe The Clash sang er mit. Ausschlaggebend für den Taxifahrer war aus dem Lied „London Calling“ des Jahres 1979 die Textzeile „Now war is declared – and battle come down“, was auf deutsch so viel heißt wie „Jetzt ist der Krieg erklärt – und die Schlacht beginnt“. Der Fahrer hatte aufgrund des Textes den Verdacht, einen Terroristen im Taxi zu haben und informierte die Polizei. Nach der Ankunft am Flughafen ging der Mann durch die Kontrolle und stieg in die Maschine.

Die Polizei hingegen nahm den Hinweis des Taxifahrers ernst und stoppte den Start des Flugzeugs. Sie holte den Mann aus der Maschine, verhaftete und verhörte ihn. Bis die Angelegenheit aufgeklärt war, war das Flugzeug längst ohne ihn in Richtung London gestartet. Die Polizei stellte bei dem Verhör fest, dass er völlig harmlos gewesen sei, ihm habe nur Punkmusik gefallen. Die Polizei bewertete nach dem Vorfall das Vorgehen des Taxifahrers positiv und gab bekannt: „Wir wollen die Leute nicht entmutigen, uns zu informieren, wenn sie ernsthaft besorgt sind.“

Themenverwandte Artikel

Quellen