Passant aus Leipzig findet Kinderleiche

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 17:17, 25. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Leipzig (Deutschland), 25.08.2008 – Ein Passant aus Leipzig hat offenbar am Mittwochmittag, den 20. August gegen 12:45 Uhr eine Kinderleiche am Stötteritzer Wäldchen im Südosten Leipzigs in einem Weiher entdeckt. Eine Polizeisprecherin sagte bereits, dass es sich „aufgrund der Kleidung und der Statur der geborgenen Leiche“ sehr wahrscheinlich um die vermisste Michelle handle.

Das achtjährige Mädchen war am Montagabend nach den Ferienspielen im Hort nicht nach Hause gekommen. Den ersten Teil des Weges ging das Mädchen mit einer Schulfreundin, danach trennten sich ihre Wege. Es gab zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung, und die Polizei suchte bereits das Gebiet am Stötteritzer Wäldchen ab, von dem Mädchen fehlte allerdings bisher jede Spur. Die Polizei ging zunächst von einem Unglücksfall aus, jetzt ermittelt sie in Richtung Mord. Die Nachricht vom Tod des Mädchens löste an der Schule große Gefühle aus, die Einschulungsfeier für die Erstklässler wird mit einer Schweigeminute eröffnet werden.

Quellen